Sa 20.10.: Verkehrseinschränkungen rund um das HKW. Mehr…

Matter (Materie)

Das Anthropozän-Projekt. Eine Enzyklopädie

What’s the matter? Was ist los? Materie steht im Mittelpunkt von vielem, ihre Transformationsprozesse ebenso. Was passiert, wenn ein Ochse geschlachtet, an den Spieß und in die Mikrowelle, hernach auf den Teller und in unseren Verdauungstrakt kommt? Aus Sicht von Bauern, Ärzten, Lebensmittelspekulanten, Konsumenten? Wenn Kupfer oder Coltan abgebaut, in Handys und Computern eingebaut, auf Sondermülldeponien im globalen Süden landet? Vielleicht in Tausenden von Jahren zum Fossil wird oder vorab Risse bekommt, rostet, in Grundwasser und Nährstoffketten gelangt – stabil ist Materie nur für eine gewisse Zeitspanne. Welche Prozesse führen zu welchen Transformationen von Materie? Und wie lässt sich das auf unsere Probleme und das Denken darüber übertragen? Wie wäre es, wenn wir Denken als Stoffwechselprozess begreifen – als Dampfschwaden, in kleinsten Körnchen und Teilchen, Radiowellen oder radioaktiv, aufgewirbelt, ergänzt, zerfallend, strahlend. Abstrakte Biochemie. Oder sinnlicher, über den Körper, die Haut, den Atem? Umweltgifte, Internet, Pollen, Klimaanlagen, Geld... die Grenzen zwischen Mensch und Materie verschwimmen immer mehr. Vielleicht begreifen wir auch nur, dass wir selbst Materie sind, im Spiel mit Materien.