Sa 20.10.: Verkehrseinschränkungen rund um das HKW. Mehr…

Atem

Das Anthropozän-Projekt. Eine Enzyklopädie

atmen sie. atmen sie langsam ein und langsam aus. warten sie, bis die entspannung sie erreicht. bringen sie ruhe in ihren körper. atmen sie ein und atmen sie aus. spüren sie, wie das universum in sie eindringt, wie sie in das universum eindringen. der wind des universums in ihnen. atmen sie, verlieren sie sich. tiefer. berühren sie die dunkelheit in ihnen. die stille. silencio. ruhe. der atem im körper, die luft, die wir atmen. der wind in uns. nährt das feuer und reicht hinauf zu den sternen. trägt den staub, die samen, den wasserdunst. spüren sie die grenzenlosigkeit der körper. teil des ganzen, teil der atmosphäre // der gifte um uns herum, der gerüche unserer nachbarn. wo dichte verhältnisse herrschen, werden einseitige diktate unplausibel, ebenso wie anhaltende nichtkommunikationen. nicht hyperventilieren. das verengt nur die blutgefäße im kopf. atmen sie. genau so. spüren sie dem atem nach. atmen sie.