Das ganze Leben. Archive und Wirklichkeit


So, 19. Mai 2019 — Sa, 25. Mai 2019

AdA - Archiv der Avantgarden | © Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Foto: David Pinzer

AdA - Archiv der Avantgarden | © Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Foto: David Pinzer

Was können Archive für die heutige Gesellschaft leisten? Wie werden historische Wirklichkeiten in gegenwärtige Erzählungen übersetzt? Lässt sich Entwicklung archivieren?

Das Archiv ist allgegenwärtig und immer vorläufig. Hier bilden sich spezifische Realitäten unterschiedlicher Zeiten ab, gleichzeitig prägt das Wissen der Archive die Gegenwartswirklichkeit in tiefgreifender Weise. Archive dokumentieren Ideen im Entstehen und Wirklichkeit Gewordenes, sie zeugen von Akteur*innen, sozialen Netzwerken und gesellschaftlichen Machtverhältnissen. Dabei spiegeln und prägen sie Weltanschauungen, bewahren und formen zugleich subjektive Sichtweisen. Archive verkörpern damit mehr als einen Erinnerungsraum einer Gesellschaft, denn sie erzählen und reproduzieren fortwährend Wissenskonstellationen, soziale Beziehungen, individuelle Erzählungen und kulturelle Strukturen der Gegenwart. Ausgehend vom Archiv der Avantgarden (AdA) der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden untersucht das Projekt in Archivsichtungen, Workshops, einem interdisziplinären Kongress und einer internationalen Akademie das Archiv als einen Ort permanenter Vorläufigkeit. Dabei fragt es auch, wie das Archiv und seine Objekte von den Transformationen der Gegenwart erfasst werden und was dies für die Struktur des Archivs, seine Nutzer*innen, seine Technologien und die Formen seiner Wissenserzeugung bedeutet.

Mehr zum Projekt

Das ganze Leben. Archive und Wirklichkeit ist eine Kooperation von Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V. / Archive außer sich, Haus der Kulturen der Welt (HKW), Pina Bausch Foundation und Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD). Sie findet im Rahmen des HKW Projekts Das Neue Alphabet statt, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Archivsichtung, Kongress, Akademie

19.–25.05.2019
Kunsthalle im Lipsiusbau, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Nichts mehr verpassen! Mit dem HKW-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm.
Zur Anmeldung