HKW 1989 – heute

2019

Was passiert zwischen 0 und 1?

2018

Wie politisch ist das HKW?

2017

„Now is the time of monsters“

2016

Denkraum HKW

2015

Realität ante portas

2014

Silbergeburtstag

2013

Das Anthropozän ruft

2012

Politische Perspektiven, hintergründig vs. aktuell?

2011

Praktische Utopien

2010

Großer Realitäts-Check

2009

Drama global

2008

Nach-Sinnen über Wüsten und Wasser

2007

Blickperspektive 360 Grad

2006

Gilberto Gil, ein Festival und die Erneuerung des Hauses

2005

Schön oder was?
Das Haus als Wu Hungs Gesamtkunstwerk

2004

Entfernte Nähen
Das Haus und Islam-Dialoge II

2003

Schafft zwei, drei, viele Festivals
Ein Musikjahr am Haus der Kulturen der Welt wird komplettiert

2002

Das „In Transit“-Jahr
Das Haus der Kulturen der Welt geht mit einem Festival schwanger

2001

Schwierigkeiten der Übersetzung
Okwui Enwezor, Yu Yeon Kim - die Ausstellungsautoren im Anflug

2000

Die Ko-Kuratoren übernehmen das Haus
Hong Kong und Berlin im Metropolennetz

1999

Alexander von Humboldt als Netzwerker
Am Chimborazo, auf dem Orinoco, in die Moderne

1998

Rum für die Götter
Kunst, Altäre, Rituale

1997

Kampf der Modernen
Gropiusbau vs. Haus der Kulturen der Welt

1996

Das Jahr, in dem Mandela kam
Der Präsident der "Rainbow Nation" in Berlin

1995

Berlin schwebt
Abheben zwischen Reichstag und Haus der Kulturen der Welt

1994

Anachronistisch fit für die Zukunft
Auf dem Marktplatz des Globalen Dorfs

1993

China Avantgarde!
Eine Ausstellung, die Macht und der Markt

1992

Ein Denkzettel für das Aushängeschild
Das HKW hat 250 000 Besucher im Jahr und ist dennoch in seiner Existenz bedroht

1991

Wer sitzt neben wem?
Neue Ideen und alte Nah-Ost-Konflikte

1990

Geschichte wird gemacht
Heiner Müller und Wole Soyinka im Haus der Kulturen der Welt

1989

Die Landung der Aliens
Die Kongresshalle wird Haus der Kulturen der Welt