Do, 30. September 2021

Werkstatt-Gespräch: Lucía Muriel und Bruno Watara

In diesem Werkstatt-Gespräch berichten zwei Protagonist*innen, die ihre Geschichte dem Archiv der Flucht anvertraut haben. Lucía Muriel und Bruno Watara sprechen mit Kulturjournalist René Aguigah über die Bedeutung eines Archivs, das die Erfahrungen nicht nur mit Flucht und Migration, sondern auch mit Rassismus und Marginalisierung sammelt.

Welche Themen ergaben sich im Laufe ihrer Gespräche? Für wen erzählen sie und aus welcher Rolle heraus? Erzählen sie ihre individuelle Geschichte oder erzählen sie auch für andere mit? Was bedeutet Zugehörigkeit für sie? Gibt es Zugehörigkeit nur im Singular? Und welche Art von Erinnerungskultur halten sie in Bezug auf die deutsch-deutsche Geschichte für wünschenswert?