Do, 30. September 2021

Werkstatt-Gespräch: Khesrau Behroz und Sasha Marianna Salzmann

In ihren Interviews für das Archiv der Flucht sprechen Khesrau Behroz und Sasha Marianna Salzmann über die Fragilität der Erinnerung. Beide sind als Kinder mit ihren Eltern nach Deutschland gekommen. Im Gespräch mit der Lektorin Eva Gilmer reflektieren sie die Bedingungen des Erzählens selbst und fragen: Wie akkurat oder lückenhaft sind die eigenen Erinnerungen? Wie werden Erinnerungen von Generation zu Generation weitergereicht und dabei verändert? Welche Ängste, welche Erwartungen der Eltern oder Großeltern werden übertragen, welche Erfahrungen verschwiegen, weil sie in dieser Gesellschaft unerwünscht sind oder beschämen? Welchen dramaturgischen Anforderungen folgt das Erzählen von Flucht und Vertreibung, aber auch von Ankommen und Diaspora?