Maria José Arjona, Credits: Ted Hartshorn, Untitled, Courtesy the artist

Do., 11. Juni 2009 — So., 21. Juni 2009

In Transit 09

Resistance of the Object - Widerstand des Objekts

Performing Arts Festival

Körper, die Widerstand leisten. Bilder, die gängigen Sichtweisen widersprechen. Dinge, die ein Eigenleben entfalten. Wie Objekte einen eigenen Willen entwickeln, sprechen und widersprechen. Internationale Künstler erkunden bei IN TRANSIT 09, was passiert, wenn das Objekt zum Subjekt wird. Das Festival fragt nach radikalen Formen, Souveränität zu erlangen.

Die siebente Ausgabe von IN TRANSIT: Zehn Tage voller performativer, theoretischer und praktischer Auseinandersetzung mit einem Urthema, das sich durch die Geschichte des Kapitalismus zieht und durch jede Krise mit politischer Aktualität aufgeladen wird. Und zugleich zehn Tage voller Reflexionen der feinen Linie zwischen Objekt-Status und Subjekt-Sein, die aktuell die Performancekunst beschäftigt.

Mit ihrem erstmaligen Auftritt in Berlin eröffnen Sankai Juku aus Japan das Festival. In ihrem Werk ist der pulverisierte Körper des Butohs zu entdecken – changierend zwischen pflanzlicher oder animalischer Bewegung, Humanität und Geisterhaftigkeit. Beendet wird IN TRANSIT 09 von Mathilde Monnier. Die französische Choreografin und die kaum weniger berühmte spanische Performerin La Ribot haben sich in „Gustavia“ die Burleske zum Thema genommen – und stehen als Antiheldinnen plötzlich in der Tradition von Charlie Chaplin. Mehr...

Kurator: André Lepecki