So, 15. August 2021

Last Chance to Misbehave

Teresa Bergman, Hugo Fernandez New Grounds Quartet

Last Chance to Misbehave | © Simona Turk

Last Chance to Misbehave | © Simona Turk

17.30h Einlass
18h Hugo Fernandez New Grounds Quartet
19h Teresa Bergman
20h Last Chance to Misbehave

Last Chance to Misbehave

Experimentelle Musik trifft auf folky angehauchten Jazz und Pop, aber auch klassischen Swing: Last Chance to Misbehave heißt das gemeinsame Projekt der Pianistin Julia Hülsmann mit den beiden grundunterschiedlichen Sängerinnen Cansu Tanrıkulu und Mia Knop Jacobsen. Die drei treffen sich an Hülsmanns Klavier, um Poesie und Klangsprache zu verschmelzen, musikalische Strukturen aufzubrechen und neu zu denken. Ihr Sound ist ein wohlklingender Dialog der Differenzen, weit mehr als die Summe seiner Einzelteile.

Teresa Bergman | © Paul Green

Teresa Bergman | © Paul Green

Teresa Bergman

„If you wanna tell me that you love me, boy / Best do it down on your knees“, fordert Teresa Bergman auf dem Titelstück ihres Albums Apart von 2019. Wie der Titel bereits angedeutet, handelt es sich dabei um ein Trennungsalbum und so dramatisch das klingt, so ergreifend inszeniert die Gitarristin darauf das Gefühlschaos. Elemente aus Pop und Soul, Jazz und Folk stellen die Bühne für eine Vokal-Performance, deren emotionale Bandbreite von fragilen Balladen hin zu Disco-Funk-Momenten und Blues-Rock-Hymnen reichte. Tatsächlich: zum Niederknien!

Hugo Fernandez New Grounds Quartet | © Igor Andruch

Hugo Fernandez New Grounds Quartet | © Igor Andruch

Hugo Fernández New Grounds Quartet

Gemeinsam mit Trompeter Christoph Titz, E-Bassist Martin Lillich und Drummer Philip Bernhardt will Gitarrist Hugo Fernández nichts weniger als die ungenutzten Möglichkeiten des Jazz erkunden. Das ist alles andere als ein größenwahnsinniges Unterfangen. Das New Grounds Quartet bringt folkloristische Formen, Elemente der klassischen westlichen Musik und Pop zusammen und stellt Neuinterpretationen von Klassikern neben eigene Kompositionen. Das Ergebnis ist eine zukunftsweisende Vision von Jazz.