Fr, 13. November 2020 — So, 15. November 2020

Hauch

A sonic horror show by Marsha Ginsberg, Juliana Hodkinson, Katharina Schmitt

Haut ohne Körper. Körper ohne Stimme. Stimme ohne Atem. Atem ohne Haut. Werden die Menschen eines Tages in der Landschaft verschwinden, so wie jedes Geräusch zwangsläufig im Raum verklingt? Die Komponistin Juliana Hodkinson, die Künstlerin Marsha Ginsberg und die Regisseurin Katharina Schmitt laden in ihrer immersiven „klanglichen Horrorshow“ Hauch zum Spaziergang mit Clowns ein.

Die Performance spielt mit verschiedenen Clown-Archetypen – vom komischen bis zum furchterregenden – als Projektionsfläche für soziale Ängste. Hauch berührt soziale Phobien, verlassene urbane Räume und maskierte Identitäten. Es stellt den Stimmen der Neuen Vocalsolisten dynamische Körper gegenüber, die über Video vom Tal des Hudson River ebenso wie live im Tiergarten und auf der HKW-Dachterrasse performen. Wer traut sich auf den Spaziergang?

Mit
Melanie Schmidli (Live-Performerin)
Die Stimmen der Neuen Vocalsolisten (Johanna Vargas, Susanne Leitz-Lorey, Truike van der Poel, Martin Nagy, Guillermo Anzorena, Andreas Fischer)
Dan Safer (Performer per Video)

Audiomix und Mastering:
Peter Weinsheimer

Videoschnitt:
Matěj Šenkýřík

Regieassistenz:
Glen Sheppard