So, 18. Juni 2017

Ausstellungsführung mit Yumin Li

Yumin Li ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturwissenschaft und Mitglied des Zentrums für transdisziplinäre Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie studierte und arbeitete in Halle/Saale, Nanjing, Nairobi, Beijing, Konstanz und Berkeley. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Border Studies, insbesondere die symbolischen und räumlichen Grenzziehungsprozesse und transkulturellen Verflechtungen zwischen Europa und Ostasien, Gender Studies und Film- und Medienwissenschaft. Sie ist Mitglied des Performancenetzwerks cobratheater.cobra und gewann mit der Produktion 马马 虎虎 ma ma hu hu den Bürgerstiftungspreis der Stadt Hildesheim.