Di, 03. Mai 2011

Multikultur 2.0.

Willkommen im Einwanderungsland Deutschland

Multikultur 2.0. Willkommen im Einwanderungsland

Multikultur 2.0. Willkommen im Einwanderungsland

Jahrzehntelang hat sich Deutschland der Realität eines Einwanderungslands verweigert. Die Debatte um „Multikulti“ erstarrt in Integrations-Forderungen an die ‚anderen’. Dabei steht der 1990 aus den USA ‚importierte’ Multikulturalismus aus anderem Grund auch international in der Kritik: Er teilte Menschen nach ihrer Herkunft ein und reduzierte Kultur auf Ethnizität.

Zeit also für ein Update: Multikultur 2.0. Willkommen im Einwanderungsland Deutschland, herausgegeben von Susanne Stemmler für das Haus der Kulturen der Welt, stellt mit international renommierten Autoren und Autorinnen neue Konzepte für diversifizierte Gesellschaften vor. Der Band lotet aus, wie Institutionen auf zunehmende Diversität reagieren und wie man eine Sprache für die Vielfältigkeit findet.


Claudia Roth präsentiert das Buch im Gespräch mit Nevim Çil, Politikwissenschaftlerin und Autorin des Bands, moderiert von Daniel Bax, taz.