Fr, 08. April 2016

Der Text des Lebens / My 4 LTRS

Von Nora Gomringer

Vier Basen – vier Buchstaben. Mehr braucht es nicht zum Leben. Mit der Sequenzierung des Humangenoms war der „Text des Lebens“ entziffert, und einen Moment lang sah es so aus, als seien die Schriftsteller*innen angesichts seiner bestechenden Schlichtheit und Klarheit zum Verstummen verdammt: Alles schien gesagt. Doch auch eine Welt, die sich aus den Buchstaben C-G-A-T zusammensetzt, bleibt so komplex und kompliziert, wie sie immer war. Es sei denn, die Dichterin und Lautperformerin Nora Gomringer bringt mit ihrem Film My 4 LTRs einmal Ordnung in die ganze Angelegenheit.

Nora Gomringer ist Lyrikerin, Publizistin, Performance-Künstlerin und Direktorin der Villa Concordia in Bamberg. Sie hat sieben Lyrikbände veröffentlicht, zuletzt achduje (2015) und Morbus (2015). Sie war Poetikdozentin an den Universitäten Koblenz-Landau, Sheffield und Kiel und tritt als Rezitatorin ihrer eigenen Werke auf. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen sowie internationalen Aufenthaltsstipendien erhielt sie 2011 den Jacob-Grimm-Preis, 2012 den Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik und 2015 den Weilheimer Literaturpreis sowie den Ingeborg-Bachmann-Preis.