Do, 29. Oktober 2015

Wir wohnen, wie wir wollen

Partizipative Projekte in Berlin, Istanbul und Marseille

Wir wohnen, wie wir wollen | © SuperFuture

Wir wohnen, wie wir wollen | © SuperFuture

Wie lassen sich Bilder und Begriffe finden für das, was in den Städten vorgeht? In Berlin, Istanbul und Marseille setzen sich Künstlerinnen, Architekten und Anwohner*innen in partizipativen Projekten mit der Wohnraum-Situation auseinander. Wie groß ist das kritische Potenzial von partizipativen Projekten? Vertreter*innen der Projekte diskutieren im HKW mit Akteur*innen aus kultureller Bildung und Jugendarbeit.

Mit einem Input der Architektin Sandi Hilal, Campus in Camps, Bethlehem. Außerdem: Die Gruppe #GentrifiHÄÄ?? (JugendtheaterBüro), Selda Asal (Apartment Project Berlin), Hamidullah Ehrari (Haus Leo – „Arriving in Berlin – A Refugee’s Map“), Orangotango, Anne Paffenholz (Wohnwut / Junipark), Robert Shaw (Prinzessinnengärten), Azadeh Sharifi (Kulturwissenschaftlerin) und Volkan Türeli (Ballhaus Naunystrasse).

Teilnehmende Projektpartner: PASAJ (Istanbul), Kotti-Shop (Berlin) und La Folie Kilomètre (Marseille)
In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung