Podcast

Kann Kino eine Form des Widerstandes sein? In welchem Verhältnis stehen Dokumentarfilm und Aktivismus? Wie geht der feministische Film mit sexuell expliziten Bildern um? Diesen und weiteren Fragen widmet sich eine Podcast Serie in Begleitung der Ausstellung No Master Territories: Feminist Worldmaking and the Moving Image, kuratiert von Erika Balsom und Hila Peleg. Die Ausstellung erkundet die Geschichte des feministischen Nonfiction-Films und -Videos, der Schwerpunkt liegt dabei auf der Phase der 1970er bis 1990er Jahre. Sie entstand durch zahlreiche Begegnungen zwischen Filmwissenschaftler*innen, Forschenden, Filmemacher*innen und Künstler*innen aus aller Welt.

Mit Beiträgen von Isabel Seguí mit Lorena Best, Mauricio Godoy, Sara Guerrero & Patricia Oliart, Laura Huertas Millán & Trinh T. Minh-ha, Deepa Dhanraj & Lakshmi Padmanabhan, Marc Siegel mit Angelika Levi & Claudia Schillinger.

Ausschnitte der Soundarbeit von Trinh T. Minh-ha, What About China? (2022), Copyright Moongift Films.