Egidio Marzona

Egidio Marzona ist ein deutsch-italienischer Sammler. Seine Haltung als Sammler ist stark vom Kunstbegriff der 1960er Jahre, insbesondere von der Konzeptkunst, geprägt. Seine Aufmerksamkeit gilt nicht nur dem Kunstwerk, er interessiert sich ebenso für den künstlerischen Prozess wie auch für das Umfeld des Künstlers - mitsamt den dabei generierten Materialien. Seine ersten Erwerbungen machte er 1968 mit Werken der Arte Povera und von Künstlern wie Robert Ryman, Marcel Duchamp oder Joseph Beuys. 1972 eröffnete Marzona in Bielefeld eine eigene Galerie, die er bald wieder schloss, um seinen eigenen Verlag Edition Marzona zu gründen. Nach Beendigung seiner verlegerischen Tätigkeit begann Marzona seine Sammlung zu ordnen, durch weitere eigene Recherchen und gezielte Ankäufe zu ergänzen und systematisch zu dokumentieren. Er entschied 2002 und erneut 2014, Teile seiner Kunstsammlung und ergänzende Dokumente seines Archivs den Staatlichen Museen zu Berlin (Stiftung Preußischer Kulturbesitz) zu schenken. Im Sommer 2016 gab der Sammler bekannt, sein umfangreiches Archiv den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu stiften. Der Schenkungsvertrag wurde am 6. Dezember 2016 unterzeichnet.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: