Vincenzo Latronico

Vincenzo Latronico lebt als Übersetzer und Romanautor in Mailand. Er hat drei Romane, ein Theaterstück und ein Reisebuch (mit Armin Linke) veröffentlicht. Zurzeit schreibt er das Drehbuch für einen Spielfilm zu einem seiner Bücher. Sein preisgekrönter zweiter Roman wurde vom Session Verlag unter dem Titel Die Verschwörung der Tauben (2016) auf deutsch publiziert. Als Übersetzer befasst er sich derzeit mit der Neuübersetzung von Klassikern des 19. Jahrhunderts, darunter Werken von H. G. Wells, Oscar Wilde und George Gissing. Seit 2017 arbeitet er an einer Neuübersetzung von Alexandre Dumas’ Der Graf von Monte Christo, inspiriert von einem experimentellen Übersetzungsentwurf Umberto Ecos. Seine Texte zur Kunst erscheinen in diversen Zeitschriften, darunter frieze, Mousse, art-agenda und Domus. Er unterrichtet kreatives Schreiben und Übersetzen an der Scuola Holden in Turin, Italien.

Stand: Januar 2019

Veranstaltungen: