Sybille Krämer

Sybille Krämer war von 1989 bis 2018 Professorin für Philosophie an der Freien Universität Berlin sowie Gastprofessorin in Tokio, Wien, Graz, Zürich und Luzern. 2019 tritt sie eine Professur an der Leuphana Universität Lüneburg an. Sie war Mitglied des Wissenschaftsrats, des Panels „The Human Mind and Its Complexity“ des Europäischen Forschungsrats in Brüssel, des Senats der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Erkenntnistheorie, der philosophische Rationalismus des 17. Jahrhunderts, Sprach- und Medienphilosophie, Schrift, Diagrammatik sowie symbolische Maschinen, Computer und die Kulturtechniken der Formalisierung. Zuletzt erschienen ist von ihr als Monografie, die auch ins Japanische übertragen wurde, Medium, Bote, Übertragung. Kleine Metaphysik der Medialität (2015) und als Edition Thinking with Diagrams: The Semiotic Basis of Human Cognition (2016) sowie Testimony/Bearing Witness. Epistemology, Ethics, History and Culture (2017).

Stand: Januar 2019

Veranstaltungen: