Fr 25.9.: Verkehrseinschränkungen rund ums HKW. Mehr…

Rasmus Fleischer

Rasmus Fleischer ist Historiker und arbeitet an der Universität Stockholm. Seine wissenschaftliche Arbeit konzentriert sich im Wesentlichen auf Mediengeschichte und die politischen Ökonomie der Musik. Zuletzt hat er als Co-Autor das Buch Spotify Teardown (2019) veröffentlicht. Nach Abschluss des Forschungsprojekts über diesen Streaming-Musikdienst befasst er sich gegenwärtig mit der Geschichte der Preisstatistik. Zugleich beschäftigt er sich aber auch wieder mit größeren Fragestellungen, die den gegenwärtigen Zustand der Musik betreffen und denen er sich erstmals vor zehn Jahren in seinem ersten Essay in Buchform, Det postdigitala manifestet (2009), gewidmet hat. Fleischer ist regelmäßig als Vortragsredner auf Konferenzen wie der Transmediale zu Gast und war Mitglied des Bureau for Piracy (2003–09). Er ist außerdem selbst Musiker, mit einem Schwerpunkt in Alter Musik, und tritt gelegentlich mit dem Ensemble Vox Vulgaris auf.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: