Konferenz

1.9. & 2.9. 2017

Solomon Nikritin, Komposition mit Teleskop, 1920er | Greek State Museum of Contemporary Art – Costakis Collection, Thessaloniki

Solomon Nikritin, Komposition mit Teleskop, 1920er | Greek State Museum of Contemporary Art – Costakis Collection, Thessaloniki

Kernaussagen, Kontinuitäten und Einflusssphären des Russischen Kosmismus sind Themen der Konferenz: von Nikolaj Fedorovs Philosophie der „Gemeinsamen Tat“ – dem wichtigsten Impuls für die Entstehung des Russischen Kosmismus – bis zur Bedeutung kosmistischer Ideen für Philosophie, Literatur und Kunst der Sowjetzeit; von Autor*innen und Künstler* innen der Russischen Avantgarde, die in der modernen Technologie den Weg zu einer Gesellschaft des universellen Glücks sahen, bis zu zeitgenössischen künstlerischen Positionen, die dem Kosmismus und Universalismus verpflichtet sind.

Kuratiert von Boris Groys.

Freitag 1.9.

17-18h
Russian Cosmism: Technology of Immortality
Vortrag von Boris Groys
Mit Simultanübersetzung Englisch/Deutsch

18.30-21h
Nikolai Fedorov and his Project of the “Common Task”
Vorträge und Gespräch mit Angeliki Charistou, Anastasia Gacheva, Michael Hagemeister
Mit Simultanübersetzung Russisch/Englisch/Deutsch

Samstag 2.9.

11-13.30h
Cosmic Themes in Early Soviet Culture
Vorträge und Gespräch mit Robert Bird, Maria Chehonadskih, Svetlana
Cheloukhina
Mit Simultanübersetzung Englisch/Deutsch

14.30-17h
Cosmism and Social Progress
Vorträge und Gespräch mit Keti Chukhrov, Alexei Penzin,
Marina Simakova
Mit Simultanübersetzung Englisch/Deutsch

18-20.30h
Cosmism, Universalism,Contemporary Art
Vorträge und Gespräch mit Trevor Paglen, Hito Steyerl, Anton Vidokle, Arseny Zhilyaev
Mit Simultanübersetzung Englisch/Deutsch