Mo, 07. Oktober 2013 — Do, 10. Oktober 2013

Trick und Ton

C/O Berlin Junior/Teens goes HKW

© C/O Berlin

© C/O Berlin

Opulent oder minimal, verwackelt oder statisch, farbig oder schwarz-weiß, real oder trickreich – beim Film stehen meist die Bilder im Vordergrund. Je stärker sie sind, umso besser bleiben sie in Erinnerung. Jedoch gibt es beim Medium Film noch eine weitere, wichtige Komponente: den Ton. Erst der Soundtrack macht die bewegten Bilder richtig lebendig und den Film zu einem Gesamtkunstwerk.

Nur wie funktioniert dieses feine Zusammenspiel? Werden Geräusche, Sprache und Musik zeitgleich mit den Bildern aufgenommen? Oder werden die Tonspuren nachträglich eingespielt? In dem Workshop erproben die jungen Teilnehmer, wie Soundtrack und Animation sich gegenseitig ergänzen oder manchmal auch völlig konträr laufen. Was für eine Herausforderung für die audio-visuellen Sinne!


Von den Animationsprofis Gary Rosborough und Jan Caspers lernen die jungen Teilnehmer des Workshops alles, was sie für die Herstellung ihrer eigenen vertonten Animationsfilme wissen und können müssen. Nach ersten Übungen im Stop-Motion-Prozess experimentieren sie mit Flach- und Knetfiguren, Kulissen, Musik und Geräuschen. Sie denken sich gemeinsam Geschichten aus und übernehmen im Anschluss komplett die Regie: Vom Storyboard über die Ton- und Kameratechnik und natürlich vor allem die Animation. Zum Schluss kommen noch Postproduktion mit Filmschnitt sowie Titel- und Abspanngestaltung – und selbstverständlich die Uraufführung dazu


Team Gary Rosborough, Jan Caspers
10 bis 14 Jahre
Kontakt Frauke Menzinger . Telefon 030.28 44 41 60 .


Teilnehmergebühr 50 Euro . Ermäßigung möglich . inkl. Snack