So, 29. April 2018

Global Pulse: Processes of Transfer and Transformation

Mit Stefanie Alisch, Angie Balata, Flowking Stone und He Zhao, Moderation: Georg Milz

Der Pulsschlag des Backbeats ist allgegenwärtig in der globalen Popmusik. Inwiefern ist sein Erfolg der Etablierung des Schlagzeugs zu verdanken – einem hybriden Aggregat unterschiedlicher Instrumente und Einflüsse aus West- und Nord-Afrika, China und Europa? Das Schlagzeug ist nicht zuletzt das Ergebnis von Transfer- und Transformationsprozessen, die mit Kolonialismus und Sklavenhandel, aber auch mit der aktiven Aneignung und Vermischung musikalischer Praktiken einhergingen. Die Globalisierung und Hybridisierung rhythmusbetonter Musik hatte also vor der Digitalisierung einen langen Vorlauf. Bestand schon in New Orleans im 18. Jahrhundert, was heute mit Stichworten wie „Weltmusik 2.0“ aufgerufen wird? Wie lässt sich musikalische Innovation als Ergebnis von Migration verstehen? Und wie lässt sich, ausgehend vom Backbeat, globale Musikgeschichte erzählen?

Mit Stefanie Alisch, Musikwissenschaftlerin an der Bayreuth International Graduate School of African Studies und DJ; Angie Balata, Kulturmanagerin und -journalistin; Flowking Stone, Hiplife-Rapper; He Zhao, DJ, Autor und Anarcho-Musikologe.

Moderation: Georg Milz, Musikjournalist, Ethnologe, DJ und Mitgründer von Outhere Records