So, 11. Juni 2017

Führung mit Expert*innen Anna-Sophie Springer und Etienne Turpin

Anna-Sophie Springer ist freischaffende Kuratorin, Autorin und Mit-Geschäftsführerin des Berliner K. Verlags. In ihrer forschungsbasierten Arbeit verbindet sie kuratorische, verlegerische und künstlerische Anliegen. Sie bringt Bewegung in die Verhältnisse zwischen Bildern, Artefakten und Texten, um neue Formen geografischer, physischer und kognitiver Nähe entstehen zu lassen. Zurzeit ist sie Gastdozentin am Institut Kunst in Basel und Doktorandin am Center for Research Architecture, Goldsmiths, wo sie die Ökonomisierung der Natur und die Bedeutung naturgeschichtlicher Sammlungen in einer Zeit des ökologischen Kollaps und des massenhaften Artensterbens erforscht.

Etienne Turpin ist Philosoph und Gründungsdirektor von anexact office in Jakarta, Indonesien. Er erforscht und gestaltet Wissensinfrastrukturen, außerdem produziert er Plattformen, Ausstellungen und Publikationen, die Design, Archivrecherche, Dokumentation und Ethnografie verbinden. Turpin arbeitet auch als Research Scientist am Massachusetts Institute of Technology und koordiniert dort die Humanitarian Infrastructures Group. Er ist einer der Direktoren von PetaBecana.id, einem Projekt zur Kartierung von Katastrophen im Auftrag des Urban Risk Lab.