Fr, 24. März 2017

Das Nationalstaatensystem

Mit David Scott

David Scott
Selbstbestimmung
Selbstbestimmung und Souveränität zählen zu den Paradigmen, die die Entwicklung moderner Nationalstaaten entscheidend geprägt haben. Und doch hat sich das Versprechen, das ihnen innewohnt, als zwiespältig erwiesen und konnte in vielen Nationalstaaten ohnehin nie gänzlich umgesetzt werden. Die Impulse, die von der Bandung Konferenz (1955) und der daran angelehnten Blockfreien Bewegung ausgingen, wurden schnell von der hegemonialen Normalisierung des Nationalstaats zunichte gemacht. Der Anthropologe David Scott, der von heute aus einen Blick auf diese normativen Formierungen wirft, weist in seinen Überlegungen über einen derart eingeengten Rahmen hinaus: Eröffnet das Narrativ der Selbstbestimmung den nötigen Spielraum für eine eigenständige politische Handlungsfähigkeit?