Fr., 22. Juli 2016

Del Palenque de San Basilio | Les rois créoles de la champeta

R: Erwin Goggel Kolumbien/Schweiz 2003, 85 min, OmU | R: Lucas Silva, Sergio Arria, Kolumbien 1997, 26 min, frz. OV

Del Palenque de San Basilio (Filmstill) | © promo

Del Palenque de San Basilio (Filmstill) | © promo

Palenque-Bewohner*innen erzählen von ihren afrikanischen Vorfahren | Über die Soundsystem-Variante der Champeta

„Mein Blut kommt aus Afrika.“ San Basilio ist ein Palenque – vom nahen Sklavenhafen Cartagena de Indias geflohene Afrikaner*innen gründeten im 16. Jahrhundert das Dorf im Schutz des Urwalds und erkämpften seine Unabhängigkeit. Erwin Goggels Dokumentation lauscht den Geschichten und den Liedern ihrer Nachfahren, begleitet sie bei der Ernte, bei Tänzen, Festen und Begräbnissen.

Les rois créoles de la champeta (Filmstill) | © promo

Les rois créoles de la champeta (Filmstill) | © promo

Les rois créoles de la champeta

Über die Soundsystem-Variante der Champeta

Highlife-Gitarren gepaart mit blechernem Keyboardsound, ein Percussionist spielt im Liegen auf dem Asphalt: Das ist die „Terapia Criolla“, die Soundsystem-Variante der Champeta. In Interviews erklären Musiker, Produzenten und DJs, wie sie Ende der 1980er Jahre Rhythmen aus Kongo, Ghana und Nigeria mit haitianischem Compas oder Soca fusionierten und so die kühnsten Tanzstile der Karibik entstanden.