Di, 05. April 2016

Democracy Lecture 2016: Paul Mason – Nach dem Kapitalismus?!

mit Friederike Habermann, Paul Mason, Frank Rieger und Hans-Jürgen Urban; Moderation: Mathias Greffrath

Paul Mason | © Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag

Paul Mason | © Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag

Seit der Lehman-Brothers-Pleite wissen wir: Der globale Kapitalismus ist massiv angeschlagen. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine seiner üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ära?

Der britische Autor Paul Mason ist davon überzeugt, dass wir am Anfang von etwas radikal Neuem stehen. Auf den Trümmern des Neoliberalismus können wir eine gerechtere und nachhaltige Gesellschaft errichten – durch digitale Vernetzung und demokratische Vergesellschaftung.Der Frage nach der postkapitalistischen Zukunft widmen die Blätter ihre dritte Democracy Lecture – nach Thomas Piketty (2014) und Naomi Klein (2015).

Im Anschluss an den Vortrag von Paul Mason diskutieren mit ihm: die Ökonomin und Aktivistin Friederike Habermann, Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs, und Blätter-Mitherausgeber Hans-Jürgen Urban. Es moderiert Mathias Greffrath.

Mathias Greffrath ist Autor und Journalist, studierte Soziologie und Philosophie . Er war Redakteur beim Sender Freies Berlin, der ZEIT, leitete drei Jahre lang als Chefredakteur die Zeitung „Wochenpost“. Seit 1995 schreibt er als freier Autor Artikel, Essays und Hörspiele, u.a. für die ZEIT, GEO, Theater heute, le monde diplomatique, die taz, ARD-Hörfunkanstalten und Theater heute, vor allem über die Geschichte der Aufklärung sowie über die „Zukunft der Arbeit“ und die Auswirkungen von Globalisierung und Klimawandel auf Kultur und Gesellschaft.

Friederike Habermann ist Autorin, Aktivistin und freie Akademikerin sowie Ökonomin, Historikerin und promoviert in politischer Wissenschaft. Seit den 1980er Jahren ist sie politisch aktiv, u. a. in der (queer-)feministischen und in der Globalisierungswegung sowie in Vernetzungen solidarischen Wirtschaftens. In ihrer jüngsten Veröffentlichung: Ecommony. UmCARE zum Miteinander (Ulrike Helmer Verlag, 2016) beschreibt sie Möglichkeiten für eine commonsbasierte, nichtkapitalistische Gesellschaft.

Paul Mason (@paulmasonnews), geboren 1960, ist ein vielfach ausgezeichneter englischer Journalist und Buchautor. Er berichtete für die BBC von den Brennpunkten der Wirtschaftskrise, von Island bis Griechenland. Heute leitet er die Wirtschaftsredaktion von Channel 4 News. Außerdem lehrt er als Gastprofessor an der Universität von Wolverhampton. In Kürze erscheint im Suhrkamp Verlag sein neues Buch Postkapitalismus – Grundrisse einer kommenden Ökonomie.

Frank Rieger ist Hacker, Autor, Technikpublizist, Internetaktivist und einer der Sprecher des Chaos Computer Clubs (CCC). Er ist Gründer verschiedener Startup-Unternehmen in den Bereichen Datensicherheit, Navigationsdienste und E-Reading und arbeitet zurzeit als Geschäftsführer eines Unternehmens für Kommunikaitonssicherheit. Regelmäßig publiziert er in der Frankfurter Allgmeinen Zeitung und betreibt zusammen mit Felix Leitner den Podcast Alternativlos.

Hans-Jürgen Urban ist Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik und Privatdozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seit 2007 ist er Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

Democracy Lecture der Blätter für deutsche und internationale Politik in Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt

Mit freundlicher Unterstützung des Suhrkamp Verlags.