So, 11. Juni 2006

Zeitgenössische Kultur: Eine Neubestimmung von Zentrum und Peripherie

Affonso Romano de Sant'Anna

Affonso Romano de Sant'Anna | Copyright: Umberto Nicolini

Affonso Romano de Sant'Anna | Copyright: Umberto Nicolini

Wo entstehen die neuen intellektuellen Debatten, im Zentrum oder an den Rändern? Gibt es Grund zur Hoffnung oder versinkt die Menschheit in der ‚Gesetzlosigkeit’? Affonso Romano de Sant’Anna, Dichter, Essayist und Literaturwissenschaftler, wirft einen Blick auf die verblüffenden Entwicklungen, die sich in der politischen Landschaft Lateinamerikas derzeit vollziehen, deren Folgen aber noch nicht abzusehen sind: Ein Indigena regiert Bolivien, eine Frau Chile, ein ehemaliger Fabrikarbeiter Brasilien.

Moderation: Dawid Danilo Bartelt (Brasilienhistoriker, Berlin)