Sa, 03. Juni 2006

Maracatu (Bahia/Brasilien) + DJ Dolores (Recife/Brasilien)

Ballroom

Ballroom: Der Treffpunkt der Nachtschwärmer | Copyright: Ellen Kraft

Ballroom: Der Treffpunkt der Nachtschwärmer | Copyright: Ellen Kraft

Der Treffpunkt bis in die Nacht: Die brasilianische Mischung von Rap, Hip Hop, traditionellen Gesängen, Tänzen und Instrumenten, Turntables, Samba und seinem ebenso rhythmischen Vorläufer Maracatú.

Maracatu (Bahia/Brasilien)

Der Maracatu, ein Vorläufer des Samba, ist einer der ältesten Tänze Brasiliens. Seine Wurzeln stammen direkt aus Afrika, die Trommeln und Flöten dieses Sounds aus dem "schwarzen" Bahia verbinden nahtlos religiösen Candomblé und Karneval: Die Gongue (Glocke) gibt den Ton an, die Marschtrommeln bilden den Rhythmusteppich, den die tiefen Holztrommeln variieren. Die Musiker und Tänzer, die diesen Stil beherrschen, bilden eine eigene soziale Gruppe, deren Königin im Candomblé geweiht ist: Drei dieser Maracuta sind im Ballroom zu Gast.

DJ Dolores (Recife/Brasilien)

Mangue-Beat – mangue, das heißt Sumpf auf Portugiesisch. In den Subkultursümpfen des alten Recife im Nordosten Brasiliens, weit vom Zentrum der Musikindustrie in São Paulo, arbeitet DJ Dolores an diesem brasilianischen Klang von morgen. Tritt DJ Dolores live mit seinem Orquestra Santa Massa auf, fusionieren Dorffolklore, Tropenrock und Elektrobeats.

Eine Veranstaltung im Rahmen von Brasilien-Fokus IN TRANSIT 06 / Copa da Cultura – Brasil + Deutschland 2006