Natalia Stuyk, Garden Gaia

10.–13.11.2022

Cosmic Awakening

Konzerte, Installationen, Filme, Vorträge, Diskussionen

10.–13.11.2022

13€/10€
Tickets

Zeitreisen und Raumfahrt, Cyborgs und Eskapismus – wie verwandeln sich Zukunftsvisionen in Musik? Ein Festival der utopischen Klänge

Science Fiction (SF) „hebt den Unglauben ans Unwirkliche auf, um den Glauben ans Wirkliche von der Seite anzuschauen. (...) Ihr Spiel heißt Erkenntnis; der Gewinn ist der Kosmos.“ So formulierte es Dietmar Dath in Niegeschichte, seiner monumentalen Auseinandersetzung mit Geschichte und Theorie des Genres. SF hat viele Erscheinungsformen: Literatur, Filme, Comics, Bildende Kunst und eben auch Musik: Von den Soundexperimenten von Joe Meek oder Louis und Bebe Barron über die „Kosmische Musik“ deutscher Elektroniker*innen, den Afro-Futurismus von Sun Ra oder George Clinton bis zu Funk-Künstler*innen wie Earth, Wind & Fire und Janelle Monáe ist SF-beeinflusste Musik seit gut sechzig Jahren zu einem fruchtbaren und diversen Genre angewachsen. Cosmic Awakening will Science Fiction erklingen lassen, sich aber auch theoretisch und kritisch mit ihr auseinandersetzen. Es wird Konzerte, Installationen, Filme, Vorträge, Diskussionen und ein paar Überraschungen geben.

Im Rahmen von Das Neue Alphabet