Yiyun Li: "Die Sterblichen" - "The Vagrants"

Roman, Carl Hanser Verlag, 2009
Aus dem amerikanischen Englisch von Anette Grube

Das Buch

In einer Provinzstadt weit weg von Beijing wird die junge Gu Shan hingerichtet. Ihr Verbrechen: Sie, während der Kulturrevolution fanatische Rotgardistin, hat dem Kommunismus abgeschworen. Shans Tod hat weitreichende Konsequenzen. Nicht nur für ihre Eltern, sondern auch für die Rundfunksprecherin Kai, die verkrüppelte Nini und den Jungen Tong. Yiyun Li zeichnet ein plastisches Bild der Ereignisse in China am Ende der Siebziger Jahre.

Yiyun Li | © Alex Hewitt / Writers Pictures

Yiyun Li | © Alex Hewitt / Writers Pictures

Die Autorin

Yiyun Li, 1972 geboren, wuchs in Beijing auf und lebt seit 1996 in den USA. Ihre Kurzgeschichten und Essays wurden u.a. im "New Yorker" und in der "Paris Review" veröffentlicht. Für ihren ersten Erzählungsband „A Thousand Years of Good Prayers“ erhielt sie u.a. den PEN/Hemingway Award und den Guardian First Book Award. Yiyun Li lehrt kreatives Schreiben am Mills College, Kalifornien.

Anette Grube | Foto: privat

Anette Grube | Foto: privat

Die Übersetzerin

Anette Grube studierte Amerikanistik und Politik. Seit 1988 arbeitet sie als literarische Übersetzerin. Sie hat u.a. Werke von T.C. Boyle, Doris Lessing, Arundhati Roy und Vikram Seth übersetzt. Sie lebt in Berlin. (Foto: privat)

Aktuelle Veröffentlichungen

Lessing, Doris: Rückkehr nach Afrika
Hoffmann und Campe 2011, aus dem Englischen übersetzt von Anette Grube
(African Laughter. Four Visits to Zimbabwe, Harper Collins 1992)

Lessing, Doris: Ein Jahr in Regent's Park
Hoffmann und Campe 2012, aus dem Englischen übersetzt von Barbara Christ, Adelheid Dormagen und Anette Grube

Cornwell, Patricia: Blinder Passagier
Hoffmann und Campe 2013, aus dem Englischen übersetzt von Anette Grube
(Black Notice, G. P. Putnam´s Sons, 1999)

Wecker, Helene: Golem und Dschinn
Hoffmann und Campe 2013, aus dem Englischen von Anette Grube
(The Golem and the Jinni. Harper Collins 2013)