Evan Calder Williams

Evan Calder Williams ist Professor am Center for Curatorial Studies, Bard College, New York. Er ist Autor von Combined and Uneven Apocalypse (2011), Roman Letters (2011) und Shard Cinema (2017). Demnächst erscheinen die Bücher The Negative Archive und Manual Override: A Theory of Sabotage. Gemeinsam mit David Fernbach übersetzte er eine neue Ausgabe von Mario Mielis Towards a Gay Communism. Seine Essays erschienen in Film Quarterly, Frieze, Estetica, The Italianist, World Picture, Cultural Politics sowie im Journal of American Studies. Er ist Gründungsmitglied des Film- und Forschungskollektivs 13BC und präsentierte als Autor bzw. Co-Autor Filme, Installationen und Audioarbeiten u. a. auf der Berlinale, in der Douglas Hyde Gallery, Dublin und der 80WSE Gallery, New York, der Mercer Union, Toronto, im Whitney Museum, New York und beim Images Festival, Toronto.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: