Kalpana Seshadri

Kalpana Seshadri ist Professorin für Englische Literatur am Boston College. Ihr Fokus liegt auf Postcolonial Studies, Theorien der gegenwärtigen Globalisierung und der Analyse von Machtverhältnissen. Zu ihren Forschungsfeldern gehören die Philosophie von Race und Ungleichheit. Dabei konzentriert sie sich insbesondere auf Fragen von Subjektivität, Ethik, Sprache und Recht. Sie ist Autorin der Bücher Desiring Whiteness: A Lacanian Analysis of Race, (2000) und HumAnimal: Race, Law, Language (2012). Ihr aktuelles Buchprojekt trägt den Titel Posthuman Economics: Earth, Epistemology, Ethics.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: