Monika Mattes

Monika Mattes ist seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in der Abteilung Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin. Nach dem Studium der Neueren Geschichte war sie u. a. am Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam (2005-2011) und am Deutschen Historischen Museum, Berlin (2012-2013) tätig. Sie hat sich neben der Geschichte der weiblichen Arbeitsmigration in der Bundesrepublik mit der Geschichte der westdeutschen Ganztagsschule und Gesamtschule beschäftigt. Ihre Arbeits- und Interessensschwerpunkte umfassen die Wissensgeschichte der Schule sowie Fragen der Sammlungs- und Provenienzforschung.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: