Partner und Team

Im Rahmen von 100 Jahre Gegenwart, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Sand in the Eyes von Rabih Mroué ist eine Produktion vom Haus der Kulturen der Welt, Berlin. In Koproduktion mit dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden.

Why Are We Here Now? 3 Wochenenden mit Adania Shibli, Mohammad Al Attar, Rabih Mroué wird vom Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft durchgeführt.

Künstlerische Leitung: Katrin Klingan
Künstler*innen und Kurator*innen: Adania Shibli, Mohammad Al Attar, Rabih Mroué
Dramaturgie, Szenographie: Janek Müller
Projektkoordination: Zdravka Bajović
Kuratorische Assistenz After the Wildly Improbable: Melissa Canbaz
Projektassistenz: Amelie Buchinger
Praktikum: Sonja Mattes, Milena Gehrt

Produktionsleitung: Quirin Wildgen
Produktionskoordination: Claudia Peters
Produktionsassistenz: Meret Kiderlen

Programmkoordination: Doris Hegner
Programmassistenz: Niklas Hoffmann-Walbeck
Organisation: Liona Neubert
Assistenz Organisation: Anna Chwialkowska
Sachbearbeitung: Eva Hille

Technik

Technischer Leiter HKW: Mathias Helfer
Leiter der Veranstaltungstechnik: Benjamin Pohl
Leiter Ton- und Videotechnik: André Schulz
Beleuchtungsmeister: Adrian Pilling
Bühnenmeister: Benjamin Brandt
Veranstaltungstechniker: Jason Dorn
Ton- und Videotechniker: Simon Franzkowiak, Hardy Hartenberger
Tontechniker: Andreas Durchgraf, Tassos Papiomytoglou
Film- und Videotechniker: René Christoph
Beleuchtungstechniker: Adrian Balladore, Bastian Heide
Bühnentechniker: Stephan Barthel, Lucas Kämmerer, Leonardo Rende, Patrick Vogt

Leiter Ausstellungsbau und Installation: Gernot Ernst
Ausstellungsbau und Installation: Oliver Büchi, Oliver Dehn, Martin Gehrmann, Stefan Geiger,Achim Haigis, Matthias Henkel, Gabriel Kujawa, Matthias Kujawa, Sladjan Nedeljkovic, Andrew Schmidt, Stefan Seitz, Elisabeth Sinn, Norio Takasugi, Christophe Zangerle

Simultanübersetzung: Susanna Bartilla, Lilian-Astrid Geese, Gert Himmler, Lioba Minz, Sebastian Weitemeier, Katrin Zimmermann
Übertitelung: Yvonne Griesel und Team www.sprachspiel.org

Kommunikation

Leitung: Silvia Fehrmann
Redaktion: Sabine Willig, Anna Etteldorf, Mieke Woelky
Pressearbeit: Anne Maier, Maren Dey, Laura Mühlbauer, Magda Löb
Internetredaktion: Eva Stein, Jan Koehler, Fabian Hartjes, Anna Jurzik, Kristin Drechsler, Tobias Lebens
Public Relations: Christiane Sonntag, Sabine Westemeier
Dokumentationsbüro: Maxime Grewe, Josephine Schlegel, Yasmin Welkenbach
Redaktion Journal 100 Jahre Gegenwart: Kirsten Einfeldt, Ralf Rebmann

Programmheft

Redaktion: Martin Hager, Melissa Canbaz, Zdravka Bajović, Sonja Mattes, Amelie Buchinger
Übersetzung aus dem Englischenins Deutsche: Lilian-Astrid Geese
Englisches Schlusskorrektorat: Mandi Gomez, Jaclyn Arndt, Mieke Woelky
Grafik: NODE Berlin Oslo

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Auswärtige Amt.

null