Di, 24. August 2021

Miss Read: Book Launch

Decolonizing Art Book Fairs & Idea Poll

Herri | aus „Decolonizing Art Book Fairs”

Herri | aus „Decolonizing Art Book Fairs”

Noch beherrschen die Gatekeeper des globalen Nordens die Verlagsbranche. Die Frage lautet also: In welchem Maß prägt der koloniale Blick den Markt für Kunstbücher und wie lässt er sich dekolonialisieren? An dem Abend stehen zwei kürzlich erschienene Publikationen im Fokus: Decolonizing Art Book Fairs – Publishing Practices from the Souths ist ein Band mit Interviews und neuen Auftragstexten von Künstler*innen, Autor*innen und Verleger*innen. Er soll den Diskurs zum Verlagswesen und zu Kunstbuchmessen bereichern und nimmt dabei insbesondere die Praktiker*innen und Initiativen auf dem afrikanischen Kontinent und in der Diaspora in den Blick.

Idea Poll präsentiert Ideen zum Thema Publizieren und darüber hinaus. Die Textsammlung entstand mittels einer Online-Umfrage im Rahmen des Conceptual Poetics Day. Vorgestellt werden knapp 100 Antworten aus verschiedenen internationalen Netzwerken. Auf der Dachterrasse des HKW diskutieren die Herausgeber*innen von Decolonizing Art Book Fairs die aktuelle Lage im Bereich Kunst und Publikationen.

Mit Pascale Obolo, Parfait Tabapsi, Yaiza Camps, Moritz Grünke und Michalis Pichler

In Zusammenarbeit mit Miss Read und Conceptual Poetics Day, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds