Mi, 26. August 2020So, 30. August 2020

Rencontres Internationales Paris/Berlin – Neuer Film und zeitgenössische Kunst

Ben Rivers | Ghost Strata, Filmstill

Ben Rivers | Ghost Strata, Filmstill

Was ist das Besondere der zeitgenössischen Bildkultur? Welche Bruchlinien und Kontinuitäten prägen aktuelle Praktiken in Film und Videokunst? Mit welchen ästhetischen, sozialen und politischen Fragestellungen setzen sich Filmemacher*innen heute auseinander? Mit einer Auswahl von 100 filmischen Arbeiten aus 33 Ländern zeigt das Festival erstmals online und offline, indoor und outdoor auf der HKW-Dachterrasse Dokumentar- und Experimentalfilme, fiktionale und multimediale Arbeiten von bekannten Künstler*innen und jungen Talenten in zahlreichen Uraufführungen oder Deutschlandpremieren.

Eine Carte Blanche erhält der Regisseur Pedro Costa, der in seinem letzten Film Vitalina Varela in einer düsteren und eindringlichen Bildsprache die Lebensgeschichte einer Frau erzählt, die mit 40 Jahren Verspätung in Lissabon ankommt. Am Sonntag, den 30.8. wird der Film gleich zwei Mal gezeigt– anschließend findet ein Artist Talk mit dem Regisseur statt Weitere Highlights sind A Tiny Place That is Hard to Touch von Shelly Silver und die Deutschlandpremiere von Rosa Barbas 35mm-Film Aggregate States of Matters, der mit atemberaubenden Luftaufnahmen vom Verschwinden eines Gletschers in den Anden berichtet. Neben Screenings laden Artist Talks Fachleute und Zuschauer*innen dazu ein, neue grenzüberschreitende künstlerische Formen und kritische Ansätze zu entdecken und zu reflektieren.

Mit weiteren Arbeiten von Sebastian Diaz Morales, Ghost Mountain Ghost Shovel collective, (la)horde collective, Laura Kraning, Lina Selander, Bogdan Smith u.v.a.

Kuratiert von Nathalie Hénon und Jean-François Rettig