Di., 29. Januar 2008 — So., 24. Februar 2008

transmediale.08: CONSPIRE...

Festival für Kunst und digitale Kultur Berlin

Eine Veranstaltung von Kulturprojekte Berlin in Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt

Festival: 29.1. - 3.2.2008

Ausstellung: 30.1. - 24.2.2008

Die rasant entstehenden Formen mobiler Kommunikationsstrukturen, das Internet und die globalen Medien befördern fragwürdige Hierarchien, neue Glaubensapparate und Realitätsverlust-Mechanismen. Die transmediale.08 untersucht unter dem Motto CONSPIRE... diese Entwicklungen. Das Programm beinhaltet eine Ausstellung zum Thema CONSPIRE..., ein umfangreiches Film- und Video-Programm, die interdisziplinäre Konferenz mit internationalen Wissenschaftlern, einen konspirativen Bilderberg-Salon, experimentelle Performances sowie die Verleihung der transmediale Awards 2008. Diverse externe und Partnerveranstaltungen ergänzen das Programm.

Die Ausstellung CONSPIRE... untersucht mit Vorstellungskraft und Forschergeist die Idee des sich Verschwörens, des 'conspiring' in seiner ursprünglichen Wortbedeutung. Über 30 Arbeiten von internationalen Künstlern werden präsentiert (u.a. von Uršula Berlot, Ilana Halperin, Hassan Khan, Trevor Paglen, Artur Zmijewski), ein großer Teil davon sind Auftragswerke für die transmediale.08. Die Ausstellung ist bis zum 24. Februar zu sehen. Kuratiert wurde sie von Nataša Petrešin Bachelez. Die slowenische Kunstkritikerin und Kuratorin lebt und arbeitet in Paris.

Die Konferenz bildet neben der Ausstellung das Herzstück des Festivals. Sie fungiert als eine Roadmap durch das weit verzweigte und nicht immer sicht- und erklärbare Feld der Verschwörung(stheorien), welche die digitale Informationskultur unserer Zeit generiert. In fünf verschiedenen Panels nähern sich die Teilnehmer dem Thema CONSPIRE..., nicht ohne dabei die Faszination des Versteckten, Geheimen und Okkulten aus dem Blick zu verlieren. Themen der Konferenz werden unter anderem die manipulierte Angst durch Terrornetzwerke und politische Institutionen sein, der interaktive "circulo reflexivo" oder das CERN Experiment, ein mikro-schwarzes Loch entstehen zu lassen. Die Keynotes werden herausragende Wissenschaftler wie Humberto Maturana und Otto E. Rössler halten. Die Konferenzen des Festivals werden erstmals weltweit in real time und online zugänglich sein durch Live Streams und Live Chats.