Boaz Levin

Boaz Levin ist Künstler, Autor und Mit-Gründer des Research Center for Proxy Politics. Seine Werke waren und sind in zahlreichen internationalen Ausstellungen und Events zu sehen, zuletzt im Center for Contemporary Art Tel Aviv, zuvor im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, Rencontres Internationales Paris und Berlin, FidMarseille sowie School of Kyiv, der Biennale von Kiew. Für Last Person Shooter, eine gemeinsame Regiearbeit mit Adam Kaplan, erhielt Levin 2015 den Ostrovsky Family Fund Award des Jerusalem Film Festivals. Sein kuratorisches Langzeitforschungsprojekt Regarding Spectatorship in einer Koproduktion mit Marianna Liosi wurde von November 2015 bis Januar 2016 im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien in Berlin gezeigt. Seit Oktober 2016 ist Boaz Levin Mitglied der Studiengruppe Cultures of Critique der Leuphana Universität Lüneburg. Zuletzt ko-kuratierte er 2017 die Biennale für aktuelle Fotografie, Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg.


1948 Unbound: