Berlin Documentary Forum 3

new practices across disciplines
Do, 29. Mai 2014 - So, 01. Juni 2014

Veracruz/Virginia | Performance Maria Thereza Alves and Jimmie Durham, 1992 | courtesy Museo de Monterrey

Veracruz/Virginia | Performance Maria Thereza Alves and Jimmie Durham, 1992 | courtesy Museo de Monterrey

Das Berlin Documentary Forum findet alle zwei Jahre statt und widmet sich dokumentarischen Praktiken in den unterschiedlichsten Disziplinen.
Die dritte Ausgabe steht im Zeichen der langen Tradition des narrativen Realismus und stellt neue Arbeiten vor, die sowohl das Dokumentarische als auch den Realismus neu zu bestimmen suchen.
Ein viertägiges Programm, bestehend aus einmaligen Live-Präsentationen, Screenings und Ausstellungen, wird in den verschiedensten Formen und Formaten im ganzen HKW zu erleben sein. Teil dieses Programms sind Veranstaltungen für Kinder wie auch neue Projekte von Maria Thereza Alves, Jimmie Durham und Richard Hill, Shaina Anand & Ashok Sukumaran, Michael Baers, Catherine David, Smadar Dreyfus, Harun Farocki, Sylvère Lotringer mit Jesse Lerner, Sergio González Rodríguez und Sofia Canales, Rabih Mroué, Roee Rosen, Werner Ružička, Eran Schaerf mit Pauline Boudry,Elfriede Jelinek, Eva Meyer, Uriel Orlow und Tim Zulauf, Cornelia Lund, Stefanie Schlüter,Eduardo Thomas & Koyo Yamashita und anderen.

Smadar Dreyfus’ Installation "School (2009-11)" wird bis zum 13. Juli zu sehen sein.

Kontakt und Newsletter: