Verkehrsbeeinträchtigungen wegen Baumaßnahmen auf der John-Foster-Dulles-Allee Mehr...

Animismus


Fr, 16. März 2012 — So, 06. Mai 2012

Animismus, Ausstellungsansicht | © Arwed Messmer

Animismus, Ausstellungsansicht | © Arwed Messmer

Marcel Broodthaers | Caricatures – Grandville, 1968, Farbdiapositiv | © Courtesy Estate Marcel Broodthaers, Brüssel I Brussels

Marcel Broodthaers | Caricatures – Grandville, 1968, Farbdiapositiv | © Courtesy Estate Marcel Broodthaers, Brüssel I Brussels

Animismus, Ausstellungsansicht | © Arwed Messmer

Animismus, Ausstellungsansicht | © Arwed Messmer

Len Lye | Tusalava, 1929, Filmstill | © Courtesy New Zealand Film Archive Nga Kaitiaki O Nga Taonga Whitiahua und Len Lye Foundation / Govett-Brewster Art Gallery, Wellington

Len Lye | Tusalava, 1929, Filmstill | © Courtesy New Zealand Film Archive Nga Kaitiaki O Nga Taonga Whitiahua und Len Lye Foundation / Govett-Brewster Art Gallery, Wellington

Wie unterscheiden wir Dinge von Wesen? Die Ausstellung „Animismus“ untersucht die Grenzziehung zwischen Leben und Nicht-Leben anhand ästhetischer Symptome.

Der wissenschaftliche Positivismus der Moderne gründete auf einer kategorischen Trennung zwischen Natur und Kultur, zwischen subjektiver und objektiver Welt. Der Animismus wurde zum Gegenbild dieses Selbstverständnisses. Genau hier setzt die Ausstellung an. Mit Arbeiten von rund 30 internationalen Künstlern verwandelt Kurator Anselm Franke das Haus der Kulturen der Welt in ein selbstreflexives, anthropologisches Museum der Moderne“.

Mit Werken von:
Adam Avikainen, Artefakte//anti-humboldt, Angela Melitopoulos und Maurizio Lazzarato, Tom Holert, Martin Zillinger und Anja Dreschke, Dierk Schmidt, Jimmie Durham, Daria Martin, Paulo Tavares, Agentur, Len Lye, Walt Disney, Ken Jacobs, Marcel Broodthaers, Didier Demorcy, Vincent Monnikendam, Candida Höfer, Yayoi Kusama, Victor Grippo, León Ferrari, J.J. Grandville, Rosemarie Trockel, Erik Steinbrecher, Daniel Spoerri, Istvan Orosz, Lars Laumann, David Maljkovic, Anna und Bernhard Blume, Roee Rosen, Hans Richter, Jean Painlevé, Walon Green und anderen mehr.