Video – 0:13:12

Bodybits | Richard Sennett: Brutal Simplifiers (4/5)

Richard Sennett (New York University und London School of Economics): Brutal Simplifiers

Noch vor zehn Jahren waren die Erwartungen an die positive Neuerungskraft, die die revolutionären Entwicklungen in den Kommunikationstechniken für unsere Gesellschaft bedeuten würden, enorm. Mehr gegenseitiges Verständnis und ganz neue, bessere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, das erhoffte man sich von der Technologie.

In seinem Vortrag Brutal Simplifiers geht Richard Sennett der Frage nach, warum diese Versprechen sich nicht in dieser Weise bewahrheitet haben. Ausgehend von Jacob Burckhardts Beschreibung des 19. Jahrhunderts als einer Ära der „furchtbaren Simplificateurs“ analysiert Senett das Phänomen der Zusammenarbeit im modernen Kapitalismus als eine der größten gegenwärtigen Herausforderungen für die globale Gesellschaft.
Bodybits

Zur Veranstaltung