Das Anthropozän-Projekt

2013—2014

Kulturelle Grundlagenforschung mit den Mitteln der Kunst und der Wissenschaft

Unsere Vorstellung von der Natur ist überholt. Der Mensch formt die Natur. Das ist der Kern der Anthropozän-These, die einen Paradigmenwechsel nicht nur in den Naturwissenschaften ankündigt, sondern darüber hinaus in Kultur, Politik und Alltag nach neuen Wegen sucht. In einem zweijährigen Projekt lotete das HKW 2013 und 2014 die vielfältigen Implikationen dieser Hypothese aus.

Mehr zum Projekt

Video – 0:25:14

Begrüßung Bernd Scherer

Das Anthropozän-Projekt | Ein Bericht 16. Oktober 2014 Eröffnung mit Bernd Scherer

Video – 0:02:30

Das Anthropozän-Projekt | Ein Bericht

Trailer zur Ausstellung - mit Arbeiten von Adam Avikainen, The Otolith Group und Anthropocene Observatory (Armin Linke, Territorial Agency (John Palmesino und Ann-Sofi Rönnskog) und Anselm Franke)

Video – 1:28:25

The Whole Earth

Panel mit Mercedes Bunz, Katja Diefenbach und Tom Holert

Video – 0:59:27

The Whole Earth

Panel mit Hans-Christian Dany, Erich Hörl und Eva Meyer

Video – 0:11:45

The Whole Earth

Fragen an die Kuratoren der Ausstellung mit Diedrich Diederichsen

Video – 0:11:56

The Whole Earth.

Fragen an die Kuratoren der Ausstellung mit Anselm Franke

Video – 1:27:27

The Whole Earth

Fr, 15.08.2014 Panel mit Avery F. Gordon, Lars Bang Larsen und Laurence A. Rickels

Video – 0:59:19

The Whole Earth

Fr, 15.08.2014 Panel mit Anselm Franke und Diedrich Diederichsen

Video – 0:42:22

The Whole Earth

Fr, 15.08.2014 Keynote von Fred Turner

Audio – 0:46:13

Das Anthropozän-Projekt | Doofe Musik

Mi, 05.08.2014 Radiosendung vom OSZ KIM und dem Hausradio

Audio – 0:58:06

Das Anthropozän-Projekt | Forensis

Schülerbeitrag in Kooperation mit hauradio.de

Video – 1:58:17

Forensis

So, 16.03.2014 Konferenz mit Nabil Ahmed, Maayan Amir, Adrian Lahoud, Hannah Meszaros Martin, Godofredo Pereira und Paulo Tavares. Moderation: Kathryn Yusoff