Wichtig für Ihren Besuch

Mit folgenden Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere zu schützen.

Wir bitten alle HKW-Besucher*innen,

  • im Gebäude einen eigenen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auf der Dachterrasse und den Außenbereichen ist dies nicht nötig.
  • jederzeit den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Besucher*innen und Mitarbeiter*innen einzuhalten
  • in die Armbeuge oder in ein Taschentuch zu niesen und zu husten – und das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel zu entsorgen
  • das Berühren von Oberflächen möglichst zu vermeiden
  • regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) die Hände mit Wasser und Seife zu waschen – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten
  • auf die Ausschilderung vor Ort sowie die Hinweise der Mitarbeiter*innen zu achten
  • die Corona-Warn-App zu verwenden

Welche Hygienevorgaben gelten darüber hinaus für die Besucher*innen?

In den Ausstellungsräumen und bei allen Veranstaltungen gelten begrenzte Besucher*innenzahlen; diese werden vom Einlasspersonal kontrolliert und gesteuert. Die Sitzplätze bei den Veranstaltungen auf der Dachterrasse sind mit Abstand zwischen den Reihen in Zweiergruppen angeordnet. Die Fahrstühle dürfen jeweils von max. einer Person – oder von Mitgliedern eines Haushalts gleichzeitig – verwendet werden. Wir bitten auf die Abstandmarkierungen in den jeweiligen Bereichen zu achten.

Die Ausstellung A Slightly Curving Place bietet ein kontaktloses Ausstellungserlebnis. Wir empfehlen, eigene Kopfhörer mitzubringen.

Wie sehen weitere Präventivmaßnahmen zur Eindämmung der Infektion aus?

Tickets
Um ein sicheres Umfeld für Mitarbeiter*innen und Besucher*innen zu gewährleisten, empfehlen wir, Ihre Tickets bereits im Vorfeld in unserem Onlineshop zu erwerben.
Der Eintritt zur Ausstellung A Slightly Curving Place ist frei. Bei großen Besucher*innenzahlen kann es zu Wartezeiten kommen; wir bitten um Verständnis.

Reinigung
Das Haus wird tagesbegleitend und durchgehend gereinigt und desinfiziert, insbesondere an viel genutzten Flächen wie Türklinken, Aufzugtasten, Kassentresen, WCs und Handläufen. An den Hauseingängen und vor den Ausstellungshallen stehen Desinfektionsmittel-Spender bereit.