Fr, 28. März 2014

Zabana!

R: Said Ould Khelifa

Algerien nach 1954 – Filmische Reflexionen | Zabana!, Filmstill

Algerien nach 1954 – Filmische Reflexionen | Zabana!, Filmstill

Algerien 2012,146 Min, OmE
in Anwesenheit des Regisseurs Said Ould Khelifa

15. Februar 1956: Die französische Regierung mit dem Justizminister Francois Mitterand beschließt die Hinrichtung durch die Guillotine für zum Tode verurteilte algerische Freiheitskämpfer. 19. Juni 1956: Der 30-jährige Ahmed Zabana wird im Morgengrauen in Algier enthauptet. Die Schlacht um Algier beginnt. In der Person Zabanas, der schon seit Jahren gegen die Kolonialherrschaft gekämpft hatte, kristallisieren sich in diesem historischen Drama die Wünsche und der Widerstand des Volkes.

Der Film wurde für Algerien ins Rennen um die Nominierung zum Oscar für den besten fremdsprachigen Film geschickt.


Saïd Ould Khalifa (*1951) führte 1991 beim Langfilm „White Shadow“ erstmals Regie. Zuvor war er von 1969 bis 1989 als Journalist tätig – zunächst in Algerien, dann in Frankreich. Sein Spielfilm „Zabana!“ wurde bei den Oscars 2013 in der Kategorie „Bester ausländischer Spielfilm“ eingereicht.


Trailer mit Untertiteln