Sa, 22. Februar 2014

Wie erzählen? Web 2.0

Majeda al-Saqqa, Bente Scheller, Carolin Emcke

Das Web 2.0 relativiert das Deutungsmonopol professioneller Journalisten als Kriegsbeobachter. Liegt im Web 2.0 Gewinn oder ein Verlust an Glaubwürdigkeit? Wie werden digitale Medien von Kriegsparteien selbst eingesetzt?

Panel mit Majeda al-Saqqa, Bente Scheller und Carolin Emcke


Majeda al-Saqqa ist Schriftstellerin und Bloggerin aus dem Gaza-Streifen. Sie ist Mitglied der Cultural and Free Thought Association in Khan Yunis.


Bente Scheller leitet das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Beirut. Die promovierte Politikwissenschaftlerin ist Expertin für Außen- und Sichreheitspolitik. Sie arbeitete von 2002 bis 2004 an der Deutschen Botschaft in Damaskus. Von 2008 - 2012 leitete sie das Afghanistan-Büro der hbs in Kabul. Soeben ist ihr Buch The Wisdom of Syria's Waiting Game. Foreign Policy under the Assads in London erschienen.