Sa, 22. Februar 2014

Was kostet erzählen?

Marcel Mettelsiefen, Kattrin Lempp, Michael Kamber, Valentin Groebner

Die doppelte Ökonomie des Erzählens vom Krieg: Was kostet die Sicherheit reisender Berichterstatter? Welche Aspekte des Krieges werden nicht erzählt, weil sie als zu kostspielig gelten?

Gespräch mit Marcel Mettelsiefen, Kattrin Lempp und Michael Kamber. Moderation: Valentin Groebner


Marcel Mettelsiefen ist Fotograf und berichtete für AP und dpa aus Kriegs- und Krisengebieten wie dem Nahen Osten, Afghanistan, Irak und Haiti. Für stern, Der Spiegel und Geo fotografierte er in Ägypten, Libyen, Syrien und Afghanistan.


Kattrin Lempp studierte Medizin und Journalistik und war währenddessen als freie Journalistin tätig. Ab 2000 Pressereferentin bei der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen e. V., seit 2006 Leiterin der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Organisation in Berlin.


Michael Kamber ist derzeit der Direktor des Bronx Documentary Center. Er war 25 Jahre als Fotojournalist und Autor der New York Times tätig. Als Fotograf berichtete er aus unzähligen Konfliktregionen, darunter Afghanistan, Somalia, Irak, Liberia, Darfur und Kongo.