Mi, 28. August 2013

Ufo-Art-Bot. Mensch-Maschinen-Hybride und fliegende Lautsprecher

Lautsprecher-Drohne | © Genoël von Lilienstern

Lautsprecher-Drohne | © Genoël von Lilienstern

Was verbindet die künstlerischen und die wissenschaftlichen Arbeitsweisen, was trennt sie? Stipendiaten der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der UdK Berlin laden ein zum Austausch über ihre Arbeit. Je nach Gastgeber und Gästen wird diskutiert, experimentiert, präsentiert, interveniert, musiziert oder spekuliert …

Der Komponist Genoël von Lilienstern analysiert anhand der Begriffe „Simulationsmedium“ und „Techno-Subjekt“ verschiedene Funktionen der Klang(re)produktion und die Konsequenzen für die von ihm neu entwickelten Instrumente.

Im Gespräch mit Peter Donhauser und Wolfgang Heiniger werden futuristische Entwürfe in der Musik und die Gründe für ihren Erfolg oder ihr Scheitern beleuchtet.


Konzert 19h

Mitglieder des Decoder-Ensembles führen in einem Konzert Prototypen von neu entwickelten elektronischen Instrumenten und Klangträgern vor. Dabei kommen Roboterarme und fliegende Lautsprecher zum Einsatz.


Mehr auf Universität der Künste - Graduiertenschule


Ein Projekt der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der Universität der Künste Berlin in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt. Die Graduiertenschule wird gefördert von der Einstein Stiftung Berlin.

Gefördert mit dem Kompositionsstipendium des Berliner Senats