Mi, 22. Mai 2013

Echo Ho

Wild Pigeons. Weaving Threads between Sound, History, Nature, Art and Science

Dr. Ern. Martin: Les Pigeons Eoliens De Pékin. In: La Nature, Paris, Decembre 1893 | In: La Nature, Paris, Decembre 1893

Dr. Ern. Martin: Les Pigeons Eoliens De Pékin. In: La Nature, Paris, Decembre 1893 | In: La Nature, Paris, Decembre 1893

Was verbindet die künstlerischen und die wissenschaftlichen Arbeitsweisen, was trennt sie? Stipendiaten der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der UdK Berlin laden ein zum Austausch über ihre Arbeit. Je nach Gastgeber und Gästen wird diskutiert, experimentiert, präsentiert, interveniert, musiziert oder spekuliert …

Die Medienkünstlerin Echo Ho spinnt – inspiriert von Windspielen, die bei Tauben in Beijing an der Schwanzfeder befestigt werden – ein Netz zwischen Klang, Geschichte, Natur, Kunst und Wissenschaft


Mehr auf Universität der Künste - Graduiertenschule


Ein Projekt der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der Universität der Künste Berlin in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt. Die Graduiertenschule wird gefördert von der Einstein Stiftung Berlin.