Sa, 17. November 2012

Interdisziplinär . Diskursiv . Nicht Marktorientiert

Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen

Freie Projekträume und Kunstinitiativen bieten Räume für eine kritische und flexibel agierende zeitgenössische künstlerische Praxis. Ihrer Basisarbeit fehlt jedoch die spürbare Wertschätzung und Unterstützung u. a. in der Politik.

Im Anschluss an die Präsentation der Studie „Projekträume: Vitales, aber fragiles Herz der Kunstszene“ der Kunstsoziologin Severine Marguin diskutieren u. a. Daniela Wolf (HKW), Jan Ketz (Raum fur Zweckfreiheit), Leonie Baumann (Kunsthochschule Berlin Weißensee), Andreas Koch (Künstler).

Moderation: Detlev Schneider (Theater- und Kulturwissenschaftler)