So, 22. Juli 2012

Gnawa Diffusion

Rückkehr der Gnawa-Erneuerer >>>Open Air<<<

Gnawa Diffusion | &copy; Laurence Fragnol

Gnawa Diffusion | © Laurence Fragnol

Die Maghreb-Hippie-Karawane um Sänger Amazigh Kateb ist nach fünf Jahren Auszeit endlich wieder unterwegs. Der Sohn des algerischen Schriftstellers Kateb Yacine ist Neffe eines "M’quadema", eines Meisters, der die Zeremonien der Gnawa an der Küste von Constantine leitet.

Diese Nachfahren von Sklaven, die aus dem alten ghanaischen Ouagadougou-Königreich nach Norden verschleppt wurden, praktizieren heute die Verschmelzung mystischen Islams mit Religionen aus dem subsaharischen Afrika. Kateb fusioniert auch: Gnawa-Rhythmen mit Châabi, den arabischen Volksgesängen in der Tradition maurisch-andalusischer Musik, und Ragga. Heraus kommt "Raggnawachâabirock" mit aufrührerischen Texten. Aber um die Worte geht es nicht allein, für Kateb ist bereits "Tanz Beginn des Aufbegehrens", der "insurrection raggnawia".