Sa, 21. Juli 2012

Totó la Momposina

Kolumbianisches Nationalheiligtum | Open Air !

Totó la Momposina

Totó la Momposina

„Der Fischer spricht mit dem Mond, hat kein Glück, nur seine harte Arbeit“, singt Totó la Momposina in ihrem Hit “El Pescador” und beschreibt ihre Kindheitswelt am Rio Magdalena in Nord-Kolumbien.

Im Call-and-Response mit dem Chor schwebt ihre Stimme strahlend über den Tambores-Trommelrhythmen der afro-kolumbianischen Percussion. Handclapping, Flöten, Gitarren, Trompeten und immer mehr Drive stapeln sich auf. Die "Queen of Cumbia" ist in ihrem Element. Die Potenziale ihrer fünf Generationen überspannenden Musikerfamilie brachte sie ein in eine internationale Karriere: Ihr Debüt-Album “La Candela Viva” erschien auf Gabriels Real World Label. Während Timbaland und Manu Chao ihre Musik recyclen und “El Pescador” im House-Gewand 2009 noch einmal Club-Furore machte, bleibt sie in ihren Konzerten die „Cantadora“ – die charismatische Diva, die in Kolumbien als Nationalheiligtum verehrt wird.